Unterwegs // on the road

Welcome to the candy shop

Nein, ich bin nicht versehentlich zu einem großen 50 cent Fan geworden, möchte aber unbedingt einen ziemlich urigen und im wahrsten Sinne des Wortes zuckersüßen Fund mit Euch teilen.

Während wir nun also so durch Montana fuhren entdeckten wir einen, richtig, Candy Shop! Schon in anderen Geschäften und auf der Straße bemerkte ich jede Menge Menschen mit diesen zuckrigen, klebrigen, knallbunten und in Pergmament eingeschlagenen Kamellen. So eine Art Kaubonbon in der Größe dieser 90er Jahre Kaugummikugeln die man für 1 Mark am Automaten erwerben konnte und die so groß waren, dass man Mühe hatte sie zu zerbeißen. Gibt es die eigentlich noch?

Jedenfalls! Man betrat den Laden und zack – war plötzlich in einem Film der irgendwo zwischen Charlie and the Chocolate Factory und einem 50er Jahre College Film lag. Unglaublich surreal. Begrüßt wurde ich dann auch noch von einem freundlich lächelnden, älteren Herren mit grauem Haar, Nickelbrille und einer weißen Schürze der mir einen Korb mit besagter Zuckerware zum probieren anbat. Wir plauderten und weil ich ja von so weit weg bin (war? ich bin verwirrt) bat er mich meinen Heimatort auf der Tafel festzuhalten, gesagt getan – nichts geht über Lokalpatriotismus:

CS2

Während ich durch den Laden schlendere denke ich mir, dass dies der perfekte Ort für ein erstes Date wäre, mit heißer Schokolade und Kuchen.

CS8

CS

Die Auswahl an Jelly Beans, Kamellen, Bonbons und Zuckerstangen erschien unendlich,

CS5

CS4

CS3

CS7

CS6

Die Kamellen und das Fudge wurden von Hand angefertigt und liebevoll einzeln eingepackt, die Schokolade, jedes einzelne Stück handgearbeitet.

CS9

Für alle Menschen mit süßem Zahn ein wahres Paradies, wenn ich auch sagen muss, dass mich die Schokolade nicht umgehauen hat – ich hab einige Pralinen mitgenommen und mich schon auf richtig gute Leckereien gefreut, aber sooo der Hit war es dann geschmacklich nicht, die Bonbons jedoch sind alle Ihrem Ruf gerecht geworden🙂

CS10

Auf jeden Fall ein schöner Fund und selbst wenn man nicht vor hat sich eine riesen Tüte Taffys (die amerikanischen Kamellen, süß, künstlich, klebrig) zuzulegen kann ich einen kurzen Abstecher in das Sweet Palace auf jeden Fall wärmstens empfehlen🙂

Süße Grüße und bis bald!

Mojo

One thought on “Welcome to the candy shop

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s